Mindful Yogastyles - PainExpert - Bodywork - Retreats - Mindful Eating
30.09.2020 13:33

AYURVEDISCHE MORGENROUTINE

Mein Rezept für dich

Zunge reinigen - Ölziehen - warmes Wasser trinken - Yoga - kleine Selbstmassage - duschen - belebendes Pranayama - warmes Frühstück

 

AYURVEDISCHE MORGENROUTINE

  • Hört sich ganz schön komplex an am Morgen oder?
  • Wie soll man das alles unterbringen?
  • Und habe ich immer Lust dazu?

Du brauchst dich nicht zu stressen!!!

Denn wenn du dir etwas Gutes tun und Ayurveda einen Platz in deinem Leben geben möchtest, solltest du dir Zeit lassen.

Ayurveda ist nicht dogmatisch und kann soweit möglich an die westliche Lebensweise angepasst werden.

Das liegt ganz in deiner Hand!

Wenn du die Bestandteile der Morgenroutine geschickt kombinierst, wirst du sehen, wie fix das geht. Und dann kannst du gar nicht mehr anders, denn du wirst recht schnell die positiven Wirkungen erleben.


Hier mein REZEPT für dich:

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Rezeptübersicht

  • Aufstehen um 6 Uhr
  • Ayurveda Routine
  • Zur Arbeit um 7 Uhr

Empfehlung mit Zeitangaben (insg. 1 Stunde)

  • Zunge reinigen - 30 sec.
  • Ölziehen und gleichzeitige Selbstmassage (Schulter-Nacken) sowie z. B Porridge erwärmen (dieses am Vorabend zusammenstellen und in Wasser oder pflanzlicher Milch über Nacht) in den Kühlschrank - 14 Min
  • Warmes Wasser trinken - 30 sec.
  • Duschen, Zähne putzen - 12 Min.
  • Yoga Routine, Pranayama - 8 Min. (5-Minuten-Ritual - konstenloser Download)
  • Frühstückszeit 15-25 Min.
  • Belebt, entspannt und gut gelaunt zur Arbeit bzw. Arbeitsplatz

Die Zeitangaben sind Richtlinien. Du findest bald selbst heraus, wie du die Aufteilung gerne hättest.

 

Hier ein Porridgerezept, das du am Vorabend zubereiten kannst. Die Banane aber erst am Morgen !

 

 

Eines meiner Lieblings-Breichen zum Frühstück.... und ein Tässchen Chicco-not-coffee mit Mandelmilch

ZUTATEN

  • 3 Eßl feine Haferflocken
  • Je 2 Datteln und Feigen
  • 1 Eßl Kokosflocken
  • 1 Eßl Studentenfutter
  • 1 TL Chiasamen
  • Beerenmischung (frisch oder gefroren) 
  • Mandelmilch

ZUBEREITUNG

Zubereitung frisch:

Alle Zutaten (außer Beeren) ins Töpfchen und köcheln lassen bis alles einen sämigen Brei ergibt und noch etwas ziehen und evtl. etwas abkühlen lassen. Beeren und Chiasamen als Topping.

Oder als One-Oat für Eilige

Alle Zutaten in ein kleines Töpfchen, bis auf die Beeren. Abdecken und ab in den Kühlschrank. Am Morgen dann nur noch leicht köcheln aufwärmen und toppen.

Dazu die Kaffeealternative mit Mandelmilch, Tee oder Wasser, die dein Dosha harmonisieren