Michaela Wittmann

Darf ich mich vorstellen

Ich bin Michaela Wittmann, zertifizierte, diplomierte Yogalehrerin mit über 800 Stunden Praxiserfahrung mit Zulassung bei der Zentralen Prüfstelle für Prävention. Achtsamkeitstrainerin zur Stressbewältigung, Atem- und Entspannungstrainerin, Ayurveda Gesundheits- und Ernährungsberaterin, Ayurveda-/ und Thai Yogamassage Practitionier, Ausbildungsleiterin der eigenen Weiterbildung zum Ayurveda Yoga Practitionier, Ernährungsberaterin nach DGE sowie Programm-Manager auf Yogareisen.

Ja, ich habe schon ein paar Ausbildungen absolviert. Diese sind für mich alle miteinander verbunden und eine Einheit. Meine Schwerpunkte liegen auf YOGA sowie Sport und AYURVEDA, die ich auch auf meinen Reisen als Programm-Managerin anbiete.

Ich wurde schon einige Male gefragt „was ist eigentlich deine Vision“? „Was genau machst du und was ist dein Lebensziel“?

Gleich vorne hinweg: ich habe den gewählten Weg erst nach und nach gefunden. Ich musste ausprobieren, testen, wieder verwerfen, ändern, optimieren, komplettieren.

Und ich denke es wird auch immer wieder Entwicklung geben im Laufe jeden Lebens und somit ändert sich hin und wieder „der Weg“ oder wird optimiert und ergänzt oder sogar ganz verändert.

YOGA

Mein Weg, der mich zu dem Menschen gemacht hat, der ich heute bin, war nicht immer gerade. Viele (scheinbar unüberbrückbare) Hürden haben mich zuerst zum YOGA geführt. Ich wollte wissen, was und ob Yoga etwas bewirken kann, vor allem nicht nur auf physischer Ebene. So begann ich meine Ausbildung zur Yogalehrerin mit dem Ziel, mich körperlich und vor allem mental weiterzuentwickeln. Und das war die beste Entscheidung meines Lebens, eine Entscheidung des Herzens, der ich folgte.

Ich hole viele erst mal über den Körper ab und begleite sie dorthin, wo sie bereit sind hinzugehen….und eine Portion Humor und Gelassenheit gehören für mich genauso dazu, wie mentale meditative Entspannungsphasen.

Der Unterricht ist immer auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtet. Dabei ist es für mich wichtig, dass man während der Praxis immer gut in sich hinein spürt, bei sich bleibt und sich vertraut. Darauf achtet, was man gerade braucht und es sich wert ist, alle Übungen im eigenen Tempo zu machen oder auch mal Übungen auszulassen, die sich nicht stimmig anfühlen.

Mein Yoga-Mix ist aufgrund vieler verschiedener Einflüsse während meines Ausbildungsweges

 

dynamisch-kraftvoll und sanft fließend

gehalten und ausrichtungsorientiert

faszial-verspielt und kreativ

restorativ-meditativ

achtsam-berührend 

sanft-akzeptierend

 

   

 

AYURVEDA Ernährungs- und Gesundheitsberaterin

Wer Yoga liebt und lebt, kommt als Yogalehrerin an Ayurveda nicht vorbei. Entweder man nimmt es zur Kenntnis oder es "packt" einen.

Nicht zuletzt kam ich auch durch immer wiederkehrende Erkrankungen und Beschwerden zum Ayurveda. Wer kennt das nicht, man läuft von einem Arzt zum anderen und trotzdem wird nichts gefunden. Da bleibt dann oft nur noch der Gang zu einem Alternativ-Mediziner oder Therapeuten. 

Nachdem ich erfahren und erlebt habe, was Ayurveda alles kann und dass ich mich selbst bis zu einem gewissen Grad heilen kann und somit ein gesundes langes und glückliches Leben führen werde, war die Entscheidung gefallen:

Ich möchte mehr davon !

So habe ich mich zur Ausbildung "Ayurveda Ernährungs- und Gesundheitsberaterin. Ich habe es nicht bereut. Mein Leben hat sich zum Positiven gewandelt.

Die individuell abgestimmt Ernährung und Lifestyle sind der Schlüssel für eine gesunde und glückliche Lebensweise. Denn wir sind alle einzigartig und individuell. Was dem einen guttut, ist für den anderen Menschen nicht das gleiche. Ayurveda ist ein Lebenskonzept, das gut in jedes Leben integrierbar ist und zwar ganz undogmatisch!

 

 

Energiearbeit

Auch ich bin erst über meinen Körper und Kopf ins Herz gelangt.

Durch die Ausbildung zur Thai Yoga Massage Bodyworkerin habe ich mich ganz neu spüren gelernt. Ich bin „wirklich“ in meinem Herzen angekommen und das fühlte sich erst mal sehr befremdlich an.

So nah bei mir, in mir....puh... Es ist nicht nur eine Träne geflossen. Aber dies war keine traurige Erfahrung, nein, ganz im Gegenteil, es war wunderbar befreiend sich wieder zu spüren und in sich zu ruhen.....und sich selbst zu lieben. Wie wunderbar ist es doch „vom Kopf ins Herz“ zu sinken.

Und genau das braucht es, um Menschen während einer Thai Yoga Massage zu berühren, ihnen einen Raum der Sicherheit zu geben, um genau hier in diesem Moment im Herzen anzukommen. Dabei geht es nicht vorrangig darum, muskuläre Verspannungen zu lösen, sondern mit der magischen Berührung Blockaden auf tieferer Ebene loszulassen. Alles was da ist, darf da sein und losgelassen werden. Im eigenen Herzen ankommen.

Danke lieber @tobiasfrank für diese wundervolle Ausbildung.

Reiki... 

Reiki hat die Thai Yoga Massage komplettiert.

Hier fließt Energie, die nicht erklärbar ist. Muss es auch nicht. Denn manchmal sollte man einfach nur dankbar sein, dass es so ist. Während der Ayurveda Massagen lasse ich Reiki ein Bestandteil sein, um so eine effektive energetische Wirkung zu erzielen.

Ayurveda Massage Practicerin

Für mich war es ganz klar, dass zur ganzheitlichen Ayurvedalehre auch die ausleitenden Massagen gehören. Es ist nicht einfach nur eine Ölmassage.

Sondern das Besondere daran ist, dass die Öle auf die individuelle Konstitution abgestimmt werden. Denn jeder ist einfach anders und auch jeder Moment oder jede Lebensphase oder auch nur der Tag ist anders. So ist es auch bei mir. Ich bin ein sehr aktiver Mensch, ein wenig perfektionistisch :) und habe viele Ideen und bin sehr lebensfroh und positiv. Aber manchmal strömen Lebensereignisse herein, die einen aus der Mitte bringen.

So habe ich erfahren dürfen, wie unterschiedlichste Öle und Massagegriffe auf meine jeweilige Situation sich positiv auswirken.

So komplettierte ich mein Ayurvedawissen mit der Ausbildung zur zertifizierten Ayurveda Masseurin. 
 

       

 

Soweit mein Weg zum Yoga und Ayurveda.

Beides verbinde ich mit einer meiner großen Leidenschaften

REISEN“.

Gestartet bin ich mit meinem jetzt seit 8 Jahren laufenden Yoga & Wellness-Retreat im Bayerischen Wald.

Ich weiß noch, wie aufgeregt ich war :) Ich habe mich natürlich sehr gut vorbereitet (typisch Pitta), aber es war einfach Neuland für mich.

Ich habe mit einer kleinen Gruppe begonnen und das war gut so, um mich langsam hineinzufinden.

Nun läuft dieses Retreat schon ein paar Jahre sehr gut und ich bin von mal zu mal sicherer und entspannter geworden. Jetzt ist es so, wie nach Hause kommen. Vertraute Umgebung und immer wieder vertraute Teilnehmer, die regelmäßig diese Auszeit genießen.

Mittlerweile biete ich noch weitere Reisen an. Vorzugsweise in die Berge. Denn ich liebe die Berge. Sie sind Balsam für meine Seele. Sie vermitteln Ruhe und Beständigkeit (das braucht mein übersteuertes Dosha). Es gibt viele tolle Kombinationen wie z. B. Wandern, Wellness, Massagen oder einfach Yoga genießen.

 

 

Ich habe nun meinen Platz gefunden: Yoga & Ayurveda.

Ich lebe und genieße es sehr.

 

Meine Vision und mein Wunsch ist es, die Menschen, die zu mir kommen ein Stück weit auf ihrem Weg begleiten zu dürfen, ihnen Möglichkeiten aufzuzeigen, durch eine Kombination aus Ernährung, Bewegung und Wohlbefinden zu mehr Gesundheit, Lebensfreude und Glück zu finden.

Für mich ist die ganzheitliche Betrachtung DER Schlüssel zur Gesundheit, Glück, Lebensfreude und zu ein langen zufriedenen Leben.

Ich freue mich, dich ein Stück deines Weges begleiten zu dürfen.

Herzlichst,

Michaela Wittmann

 

WACHSTUM UND VERÄNDERUNG ENTWICKELT SICH IN KLEINEN SCHRITTEN UND BEGINNT BEI DIR 

 

Positive Energie und Lebensfreude mit YOGA & AYURVEDA

 


Yoga & Ayurveda haben so Einiges zu bieten, um seinem Leben wieder mehr positive Energie und Lebensfreude zu schenken. Yoga ist im Westen fester Bestandteil. Ayurveda ist mittlerweile auf dem Vormarsch. Beide Lehren bedingen einander und sind untrennbar voneinander. Yoga steht für einen ruhigen Geist und eine ausbalancierte Seele durch Körper-, Atem- und Meditationsübungen. Ayurveda hat das Ziel den Körper, die Seele und den Geist in Einklang zu bringen, wobei hier die Ernährung und der Lifestyle einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden haben. Beides zu vereinen ist das Beste, was man für seine Gesundheit, sein Glück und seine Lebensfreude tun kann.

Und das ist leichter als man denkt. Ziel ist es Yoga und Ayurveda undogmatisch und einfach in den Alltag zu integrieren. Angepasst und individuell. Vor allem ist es wichtig, auf sein Bauchgefühl zu achten, denn der Körper gibt deutliche Signale, was eine individuelle Konstitution gerade in diesem Moment braucht und was nicht.

Die Empfehlungen und das Wissen aus dem Ayurveda können wir dafür nutzen, optimal für unseren Körper und Seele zu sorgen, so dass positive Energie, Lebensfreude und Leichtigkeit in unserem Leben einen festen Platz bekommen.

Es ist von Vorteil, sich nicht unter Druck zu setzen, sondern nach und nach die Dinge in sein Leben zu lassen, die gerade leicht fallen. Die ayurvedischen Prinzipien sind nicht dogmatisch und sollten grundsätzlich immer erst mal geprüft werden auf die Möglichkeit diese zu integrieren. Aber auch darauf, ob das „Bauchgefühl“ zustimmt. Entscheidend ist auch, dass man sich auf seine Intuition verlässt, gerade bei der Ernährung.

Yoga hat verschiedene Stilrichtungen, wobei Hatha Yoga die Mutter des Yoga ist. Auch hier sollte man auf seine Intuition hören und das Yoga praktizieren, das man gerade braucht.

Nicht jeder Yogastil ist für jeden zu jedem Zeitpunkt des Lebens geeignet.

Das ist ganz davon abhängig welche Konstitution man hat und ob gerade Dysbalancen vorliegen. Hier greift  wieder Ayurveda. Denn lt. Ayurveda hat jeder seine eigene Dosha-Verteilung. Um diese herauszufinden und ob bzw. in welchem Dosha ein Ungleichgewicht herrscht, ist ein Ayurveda Konstitutionstest erforderlich.

Wir können aber auch hier in uns hineinspüren und beobachten, welche Eigenschaften gerade sehr ausgeprägt sind.